Die andauernde Zinsflaute hat längst auch Lebens- und Rentenversicherer erreicht.

Nicht umsonst dümpelt der aktuelle Garantiezins bei ernüchternden 0,9 %. Inzwischen haben immer mehr Anbieter Policen-Alternativen entwickelt, die als fondsgebundene Rentenversicherung - sog. Fonds- und/oder Indexpolicen - aussichtsreiche Ertragspotenziale eröffnen. Je nach Anbieter können Sie individuell für sich bestimmen, welche Garantiehöhe Sie zum Vertragsende haben wollen - z. B. 100 % oder auch nur 80 % der eingezahlten Beiträge. Als Faustregel gilt: Je geringer der gewünschte Garantiewert, desto höher gestalten sich im Gegenzug die Ertragschancen. Denn was der Versicherer nicht für die Garantie verplanen muss, kann er für Sie in den „Investitionstopf" zur Steigerung des Ertrags umleiten.

Eine weitere attraktive Alternative zum klassischen Modell bietet sich Ihnen beim Vorsorgesparen in Form einer sog. Indexpolice: Hier orientieren Sie sich mit Ihrem Investment quasi unmittelbar an einem oder mehreren (Aktien-)Indizes. Der Clou: Bei positiver Entwicklung profitieren Sie automatisch; falls nicht, kann der jeweils aktuelle Vertragswert dennoch nicht unterschritten werden. Zudem bieten sowohl Index- als auch Fondspolice eine zuvor vereinbarte Garantiehöhe zum Vertragsablauf. Lassen Sie sich von uns unabhängig beraten und erfahren Sie, welche Ertragsmöglichkeiten Ihnen die neuen Garantien bieten.


Sie möchten unsere aktuellen Themen per Newsletter erhalten?

Newsletter abonnieren