Behalten Sie im Alter mehr von Ihrem Geld

Eine private Altersvorsorge ist heutzutage unerlässlich, um sich den erarbeiteten Lebensstandard auch im Alter finanzieren zu können.

Der Staat fördert Ihre private Altersvorsorge mit einer hohen steuerlichen Abzugsmöglichkeit.

Das heißt: Mit der Basisrente (Rürup-Rente) sparen Sie Einkommensteuer und erhalten gleichzeitig eine sichere Rente. Im Rahmen Ihrer Basisvorsorge werden auch Beiträge zu Zusatzabsicherungen, zum Beispiel für die Hinterbliebenenabsicherung bzw. den Berufsunfähigkeitsschutz, steuerlich gefördert (jährlich steigend um 2%; ab 2025 insgesamt 100 % der Beiträge). Diese Steuervorteile machen die Basisrente für viele zum günstigsten Weg, sich abzusichern.

Jetzt abschließen und umso mehr Steuervorteile sichern!

Die Beiträge zur Basisrente sind steuerlich absetzbar. Die Absetzbarkeit orientiert sich wiederum am Maximalbetrag der Rentenversicherung. Dieser beträgt in 2018 jährlich 23.712 € für Alleinstehende und 47.424 € für Ehepaare. Um welche beachtlichen Summen es sich handeln kann, möchten wir Ihnen an dem folgenden Beispiel aufzeigen:

Selbständiger (ledig/verheiratet), 30 Jahre alt, zahlt im Jahr 2018 insgesamt 23.712 bzw. 47.424 EUR in eine Basisrente:

Jahr

steuerlich abzugsfähiger Anteil

maximal ansetzbarer Betrag in EUR – ledig

maximal ansetzbarer Betrag in EUR – verheiratet

2018

86 %

20.392

40.784

2019

86 %

20.866

41.733

2021

82 %

21.815

43.630

2023

96 %

22.763

45.527

2025

100 %

23.712

47.424

 

Steuerpflichtiger Rentenanteil der Basisrente:

Jahr des Rentenbeginns

Besteuerungsanteil in Prozent

Steuerfrei in Prozent

2018

76

24

2025

85

15

2030

90

10

2040

100

0

 

Besonders interessant ist diese Konstellation für Personen die kurz vor der Rente/Pension stehen.
Ein 62-Jähriger in 2018, der mit 65 Jahren in Rente/Pension geht, kann somit durchschnittlich 87 % des Beitrages steuerlich geltend machen. Dagegen sind ab Rentenbeginn 2020 nur 81 % der Rente steuerpflichtig. Obwohl die nachgelagerte Besteuerung sich auf bis zu 100% der Rentenleistung beziehen kann, zählt der tatsächliche Steuersatz: Da i.d.R. das normale Erwerbseinkommen bei Rentenbeginn wegfällt, sinkt das Einkommen und damit auch der Steuersatz.

 

In Anlehnung an die staatliche Rentenversicherung finden wir die gleichen „weichen“ Merkmale:

  • Auszahlung nur als Rente
  • Auszahlung im Todesfall nur an Ehepartner und Kinder
  • Nicht kündbar, die Einzahlung kann aber gestoppt werden
  • Der Rentenbeginn ist jedoch flexibel, frühester Rentenbeginn ist 62

Für wen ist eine Altersvorsorge „nach Rürup“ interessant?

  • Selbstständige: das „Unternehmer-Modell“
    (Eventuelle Beiträge in ein Versorgungswerk müssen vom max. absetzbaren Betrag abgezogen werden!)
  • Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Beamte
  • Gutverdienende Arbeitnehmer, die über die Riester-Förderung hinaus noch Beiträge für die Altersvorsorge steuerlich absetzen wollen (Kürzung des Anlagebetrages um tatsächliche Beiträge in die Rentenversicherung AN/AG-Anteil)

Die Basisrente kann als klassische Rente mit Garantieverzinsung abgeschlossen werden, als Indexrente mit 100% Beitragsgarantie und Ertragspotenzial mittels Indexentwicklung oder auch als echte fondsgebundene Rente mit/ohne Garantie und Anlage in Einzelfonds oder auch in gemanagte Depots.

Mögliche Einschlüsse:

• Hinterbliebenenrente (prozentual bis zu 100% der Rente des Haupt-Versicherten möglich)
• Beitragsrückgewähr im Todesfall (Beiträge werden als Leibrente an den Ehepartner bezahlt)
• Berufsunfähigkeitsrente: Der Einschluss darf einen Anteil von 50 % des Gesamtbeitrages nicht überschreiten, dann ist auch der Beitrag für die Zusatzversicherung steuerlich absetzbar!
• Garantiezeit oder Restkapital in der Rentenphase (die Rente wird grundsätzlich lebenslang bezahlt, bei Vereinbarung im Todesfall mindestens aber für die noch verbleibende Garantiezeit an den Ehegatten)

Fazit

Eine private Altersvorsorge ist heutzutage wirklich unerlässlich, um sich den erarbeiteten Lebensstandard auch im Alter finanzieren zu können. Durch die geringer gewordene Abzugsfähigkeit von Vorsorgeaufwendungen für Versicherungsbeiträge bei der Einkommensteuer, haben Sie mit der Basisrente die Möglichkeit, weiterhin steueroptimiert* für das Alter vorzusorgen!

Gerade für Selbstständige ist eine ausreichende private Altersvorsorge unverzichtbar.

Anfrage stellen

Klicken Sie auf Anfrage starten und füllen Sie mit nur wenigen Angaben das Formular aus.

Anruf erhalten

Beim Erstanruf bespricht unser Experte Ihre Wünsche und Vorstellungen mit Ihnen. Später kommunizieren Sie wie Sie es bevorzugen: per E-Mail, per Telefon oder auch persönlich vor Ort.

Individuelle Beratung

Mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner werden nun ausführlich Ihre Wünsche besprochen, Möglichkeiten abgeklärt und ein Rahmen abgesteckt, auf Basis dessen dann unsere Recherche beginnt.

Fertig!

Sie erhalten ein individuelles und flexibles Angebot. Wir suchen für Sie die geeignete Absicherung.