Voll im Klimatrend mit Photovoltaik

Die Klimahelfer sind nicht günstig und sollten gut versichert sein. Alle Infos hier.

Solaranlagen sind die grüne Zukunft auf dem Dach. Sie produzieren Strom, der selbst genutzt wird oder ins allgemeine Netz fließt. Leider sind die Klimahelfer nicht günstig und sollten daher gut versichert sein. Das Risiko für Schäden an Dritten kann möglicherweise über Ihre Privathaftpflicht abgesichert werden. Gelegentlich ist aber eine separate Betreiberhaftpflicht notwendig.

Die Absicherung der Anlage an sich kann über Ihre Gebäudeversicherung erfolgen. Von Feuer über Leitungswasser bis hin zum Unwetter können hier alle elementaren Gefahren abgedeckt werden. Eine spezielle Photovoltaikversicherung geht darüber hinaus. Sie schützt vor Schäden, die beispielsweise aus Fehlbedienungen oder Montagefehlern resultieren. Auch der Ausfall der Anlage ist versicherbar. Sollte schadensbedingt kein Strom produziert werden, gibt es pro energielosem Tag eine Entschädigung. Jede Situation ist individuell – wir analysieren gerne, was in Ihrem Fall sinnvoll ist.



Sie möchten unsere aktuellen Themen per Newsletter erhalten?

Newsletter abonnieren

Auf den Hund gekommen?

Kümmern Sie sich um das Wohl Ihres Haustiers!

Sattelfest auf dem E-Bike

Eine eigene Fahrradversicherung hilft!

Grün, grüner, Geldanlagen

Das Geschäft mit der Nachhaltigkeit boomt. Doch ist auch alles grün, was glänzt?

Betriebshaftpflicht mit richtigem Maß

Eine Betriebshaftpflicht ist für Handwerker fast obligatorisch. Die Unterlagen sollten greifbar sein.

Steigende Inflation, steigende Prämien?

Überall sind Krisen, die Folgen haben. Wie wirkt sich das auf Ihre Versicherung aus?

Jede zweite Minute ein Wildunfall

In unseren FAQ geben wir Antworten auf oft gestellte Fragen zum Thema Wildunfälle.

Top